Glasfaserausbau durch Fördermittelabruf

netzkontor nord hilft durch den Dschungel

Die Bundesregierung fördert den Glasfaserausbau/Breitbandausbau von sog. Gigabit-Netzen in den Gebieten, in denen kein marktgetriebener Ausbau stattfindet. Damit die dafür bereitgestellten Fördermittel in Anspruch genommen werden können, sind diverse Auflagen einzuhalten und Bedingungen zu erfüllen.

Hierbei sind Besonderheiten in der Netzstruktur/Netzdimensionierung, im Bauablauf und der Dokumentation genauso zu beachten, wie im fortlaufenden Betrieb und den zu vermarktenden Endkundenprodukten.

In allen Punkten von geförderten Breitband-Projekten sind wir der richtige Partner, der Sie sicher durch den Dschungel der Vorschriften und Besonderheiten führt und den Fördermittelabruf erfolgreich macht. 

Für folgende Aufgaben stehen wir an Ihrer Seite:

  • Dienstleister/Nachunternehmer
    • Partnermanagement/-pflege
    • Know-how Aufbau
    • Ausschreibung Rahmenverträge und Abrufe
  • Teilnehmerwettbewerb
    • Beratung zur möglichst erfolgreichen Bewerbung als Teilnehmer an den Ausschreibungen für geförderte Breitbandausbau-Projekte. Dieses bei Betreibermodellen wie bei den Wirtschaftlichkeitslücken-Modellen.
  • Teilnahme an Ausschreibungen bei Betreiber- oder Wirtschaftlichkeitslücken-Modellen
    • Beratung zur Teilnahme an Ausschreibungen für geförderte Breitbandausbau-Projekte.
      • Feststellen der wichtigsten Zuschlagkriterien für die Bewertung der Angebote durch den Ausschreibenden
      • Ermitteln der betrieblichen Möglichkeiten zur maximalen Erfüllung der Bewertungskriterien der Ausschreibungen
      • Beratung zur Angebotslegung für Open Access
      • Optimierung der Angebotsinhalte
      • Berücksichtigung der Ausschreibungsbedingungen für Endkundenprodukte
  • Beratung bei der Netz-Dimensionierung und Netzdesign/-konzept im Hinblick auf die Förderfähigkeit und Wirtschaftlichkeit
  • Mengen- und Massenanalysen zur Ermittlung der Investitionssummen
  • Projektmanagement des jeweiligen Ausbaugebietes
    • Fördermittelabrufe
    • Eskalationsinstanz
    • Kontakt zum Fördermittelgeber und Kreis
    • Controlling
  • Unterstützung beim Rollout
    • Planung (förderkonform) gemäß dem einheitlichen Materialkonzept und den Vorgaben für die Dimensionierung passiver Infrastruktur im Rahmen des geförderten Glasfaserausbaus
    • Bauüberwachung und/oder Bauleitung
    • Bauabnahmen
    • Eskalationsinstanz
    • Vermessen und Einmessen
    • Dienstbarkeiten
      • Entscheidung über Entschädigungen
      • Erwerb von Flächen und Grundstücken
      • Verhandlung von Gestattungsverträgen/Grunddienstbarkeiten
    • Dokumentation unter Einhaltung der GIS-Nebenbestimmungen
    • Durchführung/Unterstützung bei Fördermittelabrufen
    • Mitverlegungen
      • Koordinierung der MV-Bauvorhaben der eigenen Gewerke
    • IT
      • Welche Tools sind für welche Bereiche sinnvoll einzusetzen